Rechtsanwalt Benjamin Ciolek – Rechtsberatung in Dinslaken, Oberhausen und Umgebung

  • Datenbank

  • Archive

  • Versicherungsrecht

    Beschädigungen in einer „Waschstraße“

    Montag, 30. November 2009

    Das Landgericht Coburg hatte Anfang 2009 zu entscheiden, ob der Benutzer einer Autowaschanlage vom Betreiber Schadensersatz wegen Beschädigungen seines PKW in der Trockenanlage der „Waschstraße“ verlangen kann. Der Kläger befuhr nach der Waschhalle mit seinem PKW die Trockenhalle der „Waschstraße“. Dort öffnete sich sodann der Kofferraum und die Trockenanlage beschädigte den Kofferraumdeckel. Der Kläger vertrag […]

    Zum Umfang einer Hausratversicherung

    Freitag, 23. Oktober 2009

    Das Landgericht Coburg hat entschieden, dass ein in einer 4,78 km vom Versicherungsort entfernten Garage untergestelltes Kart nicht unter die Hausratversicherung fällt. Der Kläger wollte von seiner Versicherung aus einer Hausratversicherung Entschädigung in Höhe von 9.000,00 € wegen zwei gestohlener Karts. Die Hausratversicherung bestand für das Einfamilienhaus des Klägers. Der Kläger hatte jedoch nachträglich eine […]

    Entfernen vom Unfallort als Aufklärungspflichtverletzung

    Freitag, 14. August 2009

    Das Oberlandesgericht Saarbrücken hat entschieden, dass ein Autofahrer, der den Unfallort verlässt, bevor die Polizei eingetroffen ist, auch dann keinen Anspruch auf Schadensersatz hat, wenn er seinen Wagen und seine Papiere an der Unfallstelle zurücklässt. Im vorliegenden Fall war der Fahrer eines PKW nachts in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und mit der Begrenzungsmauer […]

    Regulierung eines Unfallschadens gegen den Willen des Versicherungsnehmers

    Montag, 3. August 2009

    Das Landgericht Coburg hat im Anschluss an die in dieser Sache ergangene erstinstanzliche Entscheidung (Amtsgericht Coburg, Urteil vom 26.02.2009, Aktenzeichen 15 C 1469/08) entschieden, dass eine Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung auch gegen den Willen ihres Versicherungsnehmers den Schaden eines Unfallgegners regulieren kann, sofern die Regulierung nicht unsachgemäß und willkürlich ist. Der klagenden Versicherungsnehmer war auf ein bremsenden PKW […]

    Eine Teilkaskoversicherung muss nicht für die Entwendung eines Motorrads bei einer Probefahrt einstehen

    Mittwoch, 15. Juli 2009

    Wird ein Motorrad bei einer Probefahrt entwendet, muss die Teilkaskoversicherung des Verkäufers bzw. Eigentümers nicht zahlen, wenn dieser dem Kaufinteressenten das Motorrad ohne jede Sicherheitsmaßnahme überlassen hat. Der Eigentümer verliert bei soviel Unvorsichtigkeit den Versicherungsschutz. Die Klage des Eigentümers gegen die Teilkaskoversicherung auf Zahlung eines Betrages i.H.v. 8.000,00 € blieb deshalb ohne Erfolg. Der klagende […]